X-BIONIC Experience Days – Teil 3 – Gardasee und Test-Laufen

X-Bionic-Experience-Days-193So ein Produktionsbesichtigung und die ganze Theorie über die X-BIONIC Technologien machen schon hungrig. Es ist gerade kurz nach 12:15 Uhr, als wir uns ziemlich hungrig (zumindest ich, nach dem spärlichen Frühstück) auf den Weg ins ein echtes klassisches italienisches Ristorante machen.

Von Außen sah das Restaurant nicht sonderlich aus, aber innen war es umso mehr „Dolce Vita“ und das Essen war einfach der Hammer. An einer großen Auswahl an rohen und geräucherten Schinken, Salami, diverse Antipasti, Käsesorten und Broten, hätte ich locker satt essen können. Schinken so dünn geschnitten, dass er praktisch auf der Zunge zergeht. Allein beim Gedanken daran, läuft mir schon wieder der Sabber im Mund zusammen. X-BIONIC Experience Days – Teil 3 – Gardasee und Test-Laufen weiterlesen

X-BIONIC Experience Days – Teil 2 – Morgenlauf und Produktion

X-Bionic-Experience-Days-270

Ich musste feststellen, dass auch 3 Teile für die vielen Erlebnisse zu wenig sind. Ich bin noch immer nicht fertig mit dem Schreiben. Hier aber nun der zweite Teil über den Morgenlauf am Samstag und die Produktion und Technologien von X-BIONIC.

Es war eine sehr kurze Nacht, weil ich mich mit den italienischer Bettdecke nicht anfreunden konnte und die Lärmisolierung wohl der einer japanischen Pergamentwand gleich kam. Der Straßenlärm war so gut zu hören, als ob die ganze Nacht die Fenster offen gewesen wären. X-BIONIC Experience Days – Teil 2 – Morgenlauf und Produktion weiterlesen

X-BIONIC Experience Days – Teil 1 – Die Anreise

DSC_0230Ein Wahnsinns-Wochenende liegt hinter mir. Die X-BIONIC Experience Days am Gardasee in Italien waren schlichtweg der Hammer. Vom Start weg, gab es unzählige neue Eindrücke und Erlebnisse die sicher lange in Erinnerung bleiben. Neben einer „abenteuerlichen“ An- und Abreise, durfte ich auch viele nette, coole und vor allem interessante Blogger-Kollegen und Kolleginnen kennen lernen. Natürlich ging es an dem Wochenende aber vor allem um eines, um die Produkte und Technologien von X-BIONIC.

All das Erlebte nun in einen einzigen Beitrag zu packen ist nur schwer möglich bzw. es würde ein ellenlanger Post dabei raus kommen. Deshalb habe ich den Bericht in 3 Teile aufgeteilt. Jeden Tag einer. So fangen wir also mit der Anreise am Freitag an. X-BIONIC Experience Days – Teil 1 – Die Anreise weiterlesen

Die Bechterew-Bande – laufende Leidensgenossen – 2. Teil mit Buchautor Armin Storz

armin-storzHeute habe ich ein Interview mit dem Buchautor und Ultraläufer Armin Storz für euch. Armin schreibt gerade noch am dritten Buch der Reihe „Die Grundformel fürs Leben„.  Neben seiner Leidenschaft für´s Laufen ist Armin vielseitig aktiv, aber lest lieber selbst… Die Bechterew-Bande – laufende Leidensgenossen – 2. Teil mit Buchautor Armin Storz weiterlesen

10km-Lauf des München Marathons

Lange ist es her, dass ich einen Muskelkater vom Laufen ertragen musste. Direkt nach dem 10 Kilometerlauf im Rahmen des München Marathon durfte ich gleich nach dem Lauf einen ordentlichen Muskelkater verspüren, welcher auf eine deutliche Laufstrecke schließen lassen würde. Aber fangen wir vorne an…

Seit Monaten ist klar, dass die Sparkasse Dinkelsbühl interessierten Läufern des TSV Dinkelsbühl einen Start beim München Marathon sponsert, also zumindest die Adidas Kompressionskleidung und die Fahrtkosten. Das Startgeld übernimmt unser Verein. 10km-Lauf des München Marathons weiterlesen

Puhhh – Umzug geschafft….

update1-neuBoahh, dass war ein hartes Stückchen Arbeit, dass nun endlich hinter mir liegt…

Nachdem in diesem Jahr mein Onlinespeicher sich langsam aber sicher füllte, musste ich immer wieder verschiedene Daten löschen um, z.B. neue Bilder und Beiträge schreiben zu können. Leider ist da der Erfolg immer nur von kurzer Dauer und langfristig blieb mir nichts anderes übrig, als die Speicherkapazität von damals 4GB zu erhöhen.  Puhhh – Umzug geschafft…. weiterlesen

Mit neuer Taktik zurück ins Lauftraining?

Laufen-Rennradfahren-Oktober-2013-022Einen Strich habe ich schon lange unter diese Saison gemacht. Immerhin für eine neues Bestzeit auf 5 Kilometer (18:06 Min) hat es gerade so noch gereicht. Trotzdem mein einziges Ziel dieses Saison bzw. Jahr ist es wieder normale Umfänge laufen zu können und ins normale Training wieder einzusteigen.

Über 3 Monate dauert der aktuelle Schub schon an. Eine frustvolle aber auch lehrreiche Zeit. Viel Zeit um Vergleiche anzustellen. Scheinbar macht mein Morbus Bechterew leichtere aber dafür langanhaltende Schübe im Vergleich zu anderen Leidensgenossen. Mit neuer Taktik zurück ins Lauftraining? weiterlesen

Highlight´s mit dem Rennrad im Zillertal

DSC_0119Nachdem lauftechnisch diese Saison eigentlich gar nichts erreicht habe von dem, was ich mir vorgenommen hatte – keinen Ultra, kein Marathon, kein Halbmarathon, geschweige schon Bestzeit auf den beiden Strecken und auch keine Bestzeit auf 10 Kilometer. Immerhin auf 5000 und 800 Meter konnte ich bereits angeschlagen noch neue Bestzeiten aufstellen. Aber die gehörten nicht zu den geplanten Saisonhöhepunkten. Highlight´s mit dem Rennrad im Zillertal weiterlesen