Lauf zur alten Kappel in Dürrwangen

Lauf zur Kappel Duerrwangen 2014 - 48Auf den Lauf zur alten Kappel in Dürrwangen habe ich mich schon eine ganze Weile gefreut. Dabei handelt es sich hier um keine Strecke auf welcher man Bestzeiten läuft, dafür sind 135 Höhenmeter einfach zu viel. Ohnehin ist der Strecke mit 9,9 km um 100 Meter zu kurz und nicht vermessen. Aber auch das Teilnahmefeld mit 60 Läufer beim Hauptlauf hält sich in Grenzen. Lauf zur alten Kappel in Dürrwangen weiterlesen

Burgbernheimer Berglauf – Der härteste Berglauf in Mittelfranken

Burgbernheimer Berglauf 2014 - 05Der Burgbernheimer Berglauf 2013 war mein bisher härtester Wettkampf überhaupt. Aber allein die harte, schwierige und teils auch gefährliche Strecke allein sind es nicht. Sicherlich hatte dies auch mit einer schlechten Renneinteilung meinerseits zu tun. Vielleicht gerade deshalb wollte ich es dieses Jahr noch einmal wissen… Burgbernheimer Berglauf – Der härteste Berglauf in Mittelfranken weiterlesen

14. Ansbacher Citylauf – Halbmarathon

photo808Nach dem harten Trainingslager hatte ich große Sorgen, dass ich nicht mehr rechtzeitig zum Ansbacher Citylauf fit werde. Tatsächlich lief die Taperingwoche alles andere als optimal, doch am Ende sprang dennoch eine ganz gute Zeit raus…

Als ich am Freitag Abend zurück vom Trainingslager kam, stand fest, dass am Samstag nicht gelaufen wird. Aber auch am Sonntag hatte ich keine Lust, bin aber trotzdem 8 „lockere“ Kilometer gelaufen. Bei jedem Schritt spürte ich ganz genau, wie viele verschiedene Muskel in so einem Bein stecken. Man kann sagen, jeder Muskel unterhalb des Bauches schmerzte. 14. Ansbacher Citylauf – Halbmarathon weiterlesen

Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 4

Trainingslager Edenkoben476Ein sehr hartes aber auch nicht nur vom Wetter her sehr schönes Trainingslager neigt sich dem Ende hinzu.

In gewohnter Manier stand in der Früh wieder ein Lauf im bergigen Gelände über 6 Kilometer an. Leider sahen wir nicht wie am Vortag Wildschweine, Rehe und Hasen, aber dafür zum Abschluss noch einen Fuchs. Heute sind wir etwas anders, mit nicht mehr ganz so vielen Höhenmeter gelaufen. Trotzdem reicht es nur für eine 5:54 Pace aus. Es dauerte allein schon 3 Kilometer bis die Muskelkater einen normalen Laufschritt zuließen… Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 4 weiterlesen

Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 3

Trainingslager Edenkoben185Auch der dritte Start in den Tag geht mit einem lockeren Lauf direkt nach dem Aufstehen los. Wobei von locker inzwischen nicht mehr die Rede sein kann. Es schmerzt gefühlt jeder Muskel unterhalb des Bauchnabels. So dauert es bis zu 2 Kilometer bis der Laufschritt halbwegs rund wird. Dadurch und durch das wellige Profil brauchen wir für die 6,3km ein bisschen mehr als 38 Minuten (Pace 6:02 Min). Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 3 weiterlesen

Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 2

Trainingslager Edenkoben094Bereits um 5:15 Uhr stehe ich auf und checke am PC meine Emails, was aufgrund des schlechten Empfangs lange dauert (WLAN gab es leider nicht). Um kurz nach 6 Uhr wachte auch mein Trainer, Trainingspartner und Zimmerkollege Franz-Josef auf. Wir haben am Vortag ausgemacht bereits um 6:30 Uhr die erste lockere Einheit noch vor dem Frühstück zu laufen. Rainer Kirsch (Funrunner) würde sagen, wir waren auf Trails unterwegs. So locker war es aufgrund des bergigen Terrains auch gar nicht. Am Ende waren 5,4 km in 31:34 Min (Pace 5:52) wirklich genug für eine ganz lockere Morgeneinheit. Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 2 weiterlesen

Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 1

Trainingslager Edenkoben053Train, eat, sleep and repeat und zwar 3 Mal am Tag. So sah ein kurzes aber sehr intensives Trainingslager von meinem Verein TSV Dinkelsbühl in Edenkoben (Rheinland-Pflaz) aus.

In nur 4 Tagen haben wir über 100km gelaufen. Nicht unbedingt viel für ein Trainingslager, mag der ein oder andere Marathonläufer denken, aber von diesen 100km war mehr als ein Drittel Qualitätskilometer, sprich Intervalle oder Sprints. Wie das Trainingslager war, wie es mir erging und was wir genau machten, könnt ihr nachfolgend nachlesen.  Trainingslager Edenkoben – train, eat, sleep and repeat – Tag 1 weiterlesen

Test Stirnlampe – LED LENSER® H7.2 UND H7

h7-2-picture1Was habe ich mich gefreut, als ich im Herbst letzten Jahres in meinem Postfach eine E-Mail fand, in welcher ich gefragt wurde, ob ich das Nachfolgemodell meiner Lieblingsstirnlampe LED LENSER H7R testen möchte. Da musste ich natürlich nicht nachdenken und habe sofort zugesagt, auch ohne die Testbedingungen vorher zu lesen.

Die Testobjekte, die LED LENSER H7 und das Nachfolgemodell H7.2 kamen, dann aber nicht wie erhofft im Winter, sondern erst im März 2014, als man schon oft ohne Stirnlampe wieder laufen konnte. Naja einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul…. So habe ich die Zeit genutzt um meine alte LED LENSER H7R (das R steht übrigens für rechargeable = wiederaufladbar) weiterhin auf Herz und Nieren zu testen bzw. alte Eindrücke wieder aufzufrischen. Test Stirnlampe – LED LENSER® H7.2 UND H7 weiterlesen