Seit dem Marathon läuft nichts…

Schnupfen-nase-erkaeltung-1Seit dem Marathon läuft nichts, außer die Nase vielleicht. Eigentlich habe ich mich einen Tag nach dem München Marathon deutlich besser gefühlt als beim ersten Mal und wie ich erwartet hatte. Auch die befürchtete Erkältung lies auf sich warten, zumindest eine Woche lang.

Genau eine Woche nach dem Marathon, als ich dachte, dass ich das gröbste hinter gehabt zu haben, schlugen die Erkältungsviren mit voller Macht zu. Dann aber gleich so, dass in den letzten 3 Wochen fast gar nichts mehr ging. Ein kleiner läuferischer Exkurs nach 1,5 Wochen wurde gleich mit einer Nebenhöhlenentzündung abgestraft.

Leider hat auch mein Morbus Bechterew die Zeit genutzt, um sich in meinem Körper ordentlich breit zum machen. An alle Enden schmerzt es und ich fühle mich abgeschlagen. Zum Glück sind zumindest meine Beine und Füße derzeit noch verschont davon. Allerdings auch eine schmerzende Schulter und der Rippenbogen, schränken das Laufen schon ein.

Erst am letzten Samstag habe ich mich zum ersten Mal getraut laufen zu gehen. Nur lockere 3 Kilometer, um nichts zu riskieren…

Am Sonntag stand dann die zweite Stunde der Einsteiger-Kraulkurses wieder auf dem Plan. Ja richtig, ich drehe gerade eine Ehrenrunde, denn nach dem Einsteigerkurs im letzten Jahr, habe ich fast nichts gemacht und dementsprechend schlecht bis gar nicht klappt es mit dem Kraulen.

Einen Vorteil hat die Ehrenrunde aber, ich kenne die Übungen fast alle schon und kann sie um einiges besser als beim letzten Mal umsetzen. Oft werde ich auch zum Vorzeigen der nächsten Übungen herangezogen, was ich als Kompliment sehe.

Ich bin zuversichtlich, dass es dieses Mal mit dem Kraulen erlernen tatsächlich klappen könnte. Natürlich vorausgesetzt, ich trainiere nach dem Kraulkurs weiter. Optimal wäre es, wenn Armin Jechnerer (Kursleiter von den Herrieder Aquathleten) einen fortgeschrittenen Kurs anbieten würde.

Nachdem inzwischen die Form vollends im Eimer ist, mache ich jetzt Saisonschluss und bereits mich ab Dezember auf die kommende Saison vor. Bis dahin wird nur lockere Laufen genossen.

Etwas Positives gibt es dann doch zu bereichten. Mein Blog wurde von Vereinexpress.de zu den Top3 Sportblogs im November gekürt. Die Anderen beiden Blogs sind Laufen-mit-Frau-Schmitt.de und GetFitter.de

Sport frei!
Thomas

10 Gedanken zu „Seit dem Marathon läuft nichts…“

  1. Erhole dich weiter gut. Scheint, als bräuchte dein Immunsystem ein paar extra Streicheleinheiten, bevor es mit Vorbereitung der neuen Saison los geht. Viele Grüße, Din.

  2. Schwimmen ist bestimmt eine gute Alternative zum Laufen, Kraulen lernen klingt mir als wenn Du einen Triathlon anstrebst. Die Erkältung wirst Du auch überstehen und dann kannst Du wieder angreifen.
    Gute Besserung.

    Sportliche Grüße Daniel.

    1. Danke Daniel.

      Triathlon wäre aufgrund meines Rheumas ohnehin besser für mich geeignet. Deshalb versuche ich mich damit ein bisschen anzufreunden. Bisher verstehe ich mich als noch als 100% Läufer…

      Sport frei!
      Thomas

  3. Nach dem Herbstmarathon ist genau die richtige Zeit, mal für ein paar Wochen kürzer zu treten. Dann kannst du umso besser ins Training für die nächste Saison einsteigen 😉

Kommentar verfassen