Schlagwort-Archive: Laufbericht

Das war wohl nix – Rother Kirchweihlauf

photo638Ein gelungener Start in die zweite Hälfte der Saison sieht anders aus. Nach 3 Wochen Regeneration und darauf folgenden 2 Wochen harten Trainings haben das Ziel, zumindest an die aktuelle 10km Bestzeit von 37:00 Minuten heran zulaufen weit verfehlt. Inzwischen sind 2 Wochen schon wieder 2 Wochen vergangen, aber die Erinnerung an einen sehr harten und unglücklichen Wettkampfverlauf noch immer sehr frisch. Was war los? Das war wohl nix – Rother Kirchweihlauf weiterlesen

Jahresabschluss – 27. Hohenloher Silvesterlauf in Hengstfeld

Silvesterlauf_2013_12_31_IMG_6511_kNun laufe ich schon über 3 Jahre und dennoch war mir bisher kein Jahresabschlusslauf gegönnt und auch dieses Jahr sah es bis zuletzt so aus, dass es auch dieses Jahr mit dem Silvesterlauf nichts wird. Erst einen Tag vorher war die relativ leichte aber dafür 3 Wochen andauernde Erkältung so weit abgeklungen, dass ich mich an den Start vom 27. Hohenloher Silvesterlauf in Wallhausen-Hengstfeld traute. Jahresabschluss – 27. Hohenloher Silvesterlauf in Hengstfeld weiterlesen

5000m beim Steffi-Fuchs-Gedächtnissportfest

photo456Nachdem ich am Sonntag beim Dürrwangener Lauf zur alten Kappel einen hervorragenden Lauf hingelegt hatte, stand dem offiziellen Angriff einer 5000m-Bestzeit nichts im Wege. Zwar lag diese bis dato bei sehr guten 18:16,33 Minuten, doch mit ordentlich Ehrgeiz, sollte diese Zeit machbar sein.

Immer noch ziehe ich mein „Extremtapering“ durch, was bedeutet, dass ich seit Sonntag gar nicht gelaufen bin. Derzeit sind die Wettkämpfe meine einzigen „Trainingseinheiten“. Das Rheuma lässt einfach nicht locker. Weshalb ich es mal mit einer zweiwöchigen Lauf- und Wettkampfpause versuchen werde. 5000m beim Steffi-Fuchs-Gedächtnissportfest weiterlesen

Erster 10er beim Rothenburger Halbmarathon

rothenburger-halbmarathon-10km-2013-005Ursprünglich war geplant in Herrieden den 10km-Hauptlauf und in Rothenburg den Halbmarathon zu laufen. Dann kam aber ein Rheumaschub und machte meine Pläne zu nichte. Immerhin ist der Schub nicht so stark wie im Winter, sodass mein Körper kurze Läufe toleriert. So konnte ich in Herrieden die 5,5km und am Wochenende in Rothenburg die 10km laufen. Erster 10er beim Rothenburger Halbmarathon weiterlesen

Auftakt beim Frühlingslauf in Ellwangen

Frühlingslauf-Ellwangen-Dahmen-2013-023Lange habe ich darauf gewartet und am Samstag war es endlich soweit, ich lief meinen ersten Wettkampf 2013, wobei eigentlich schon der Erste am 6. Januar geplant war.

Es ging ja bereits die letzten Wochen bei mir steil bergauf, mal abgesehen von dem Infekt letzte Woche, aber erst als ich an der Startlinie stand, viel einiges an Anspannung, dass ich die letzten Monate aufgebaut hatte regelrecht ab. Auftakt beim Frühlingslauf in Ellwangen weiterlesen

Crosslaufmeister Mittelstrecke – Rohr 2012

Eigentlich hatte ich nicht vor in Rohr an den Start zu gehen, aber als mein Trainer Franz-Josef Heller fragte, ob ich für die Mittelstrecke in Rohr starten würde, damit wir, also der TSV Dinkelsbühl eine Mannschaften hätten, sagte ich sofort zu. Die Chancen wenn die Ansbacher nicht in Topbesetzung antreten würden standen gut. Crosslaufmeister Mittelstrecke – Rohr 2012 weiterlesen

Sparkassen-Lichterlauf Rothenburg 2012

Nachdem im letzten Jahr keine Nachmeldungen mehr möglich waren, habe ich mich dieses Jahr frühzeitig zum Lichterlauf in Rothenburg ob der Tauber angemeldet, um so ein Startplatz sicher zu haben. Als kleinen Bonus gab es dafür einen Kleiderbeutel mit 2 Sebamed-Mustern.

Da der Start zum Lauf erst um 18:15 Uhr geplant war, darf ich von meinem Trainer Peter Greif aus, am besten direkt nach dem Aufstehen, 1-2 Kilometer locker laufen. Das Wetter zeigte sich hier von seiner regnerischen Seite, sodass sich die Vorfreude in Grenzen hielt. Doch der Regen zog schnell weiter und es wurde noch ein sonniger Tag. Sparkassen-Lichterlauf Rothenburg 2012 weiterlesen

Wettkampfbericht: Stadtlauf Dinkelsbühl 2012 über 10 Kilometer

Zusammenfassung:

Am 22.01.2012 bin ich beim Stadtlauf in Dinkelsbühl an den Start gegangen. Die neue Strecke, jetzt amtlich vermessener 5 Kilometer-Rundenkurs, verlief eigentlich ausschließlich auf Asphalt und war mit 100 Höhenmetern noch bestzeitentauglich.

Auch der Wettergott meinte es heute mit den Organisatoren und Teilnehmern gut, kein Regen und während des Laufes auch relativ wenig Wind (zumindest im Vergleich zum Rest des Tages).

Unter einer neuen Rekordteilnehmerzahl von 143 Finisher (Hauptlauf) schaffte ich, die erst am 06.01.2012 beim Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall aufgestellte Zeit von 43:30 zu pulverisieren. Ich kam nach 42:38 Minuten als Gesamt und Altersklassen 8. ins Ziel. Somit war ich mit einer Pace von Durchschnittlich 4:15 Minuten/Kilometer unterwegs. Wettkampfbericht: Stadtlauf Dinkelsbühl 2012 über 10 Kilometer weiterlesen

Wettkampfbericht: Dreikönigslauf Schwäbisch Hall 2012 über 10 Kilometer

Zusammenfassung:

Am 06.01.2012 bin ich beim 27. Dreikönigslauf in Schwäbisch Hall an den Start gegangen. Zusammen mit 545 Läufer bin ich 10 Kilometer gelaufen. Es handelt sich bei dem Dreikönigslauf um einen Rundenkurs durch die Altstadt von Schwäbisch Hall über 2 Runden á 5 Kilometer.

Bei nicht nur optimalen sondern fast schon perfektem Laufwetter (6. Grad, kein Regen) mussten zu den 10 Kilometern Strecke auf noch 58 Höhenmeter (gut verteilt) bewältigt werden.

Nachem ich beim Benefizlauf in Bühlerzell knapp die magische 45:00 Minuten-Marke verfehlt hatte, sprengte ich heute förmlich meine „alte/neuste“ Bestzeit von 45:22 und kam nach 43:30 Minuten ins Ziel als Gesamt 123 und belegte in meiner Altersklasse den 26 Platz von 93. Wettkampfbericht: Dreikönigslauf Schwäbisch Hall 2012 über 10 Kilometer weiterlesen